prof. dr. curd bollen

Prof. Dr. Curd Bollen

Prof. Prof. Curd Bollen ist Parodontologe (gesetzlich als Spezialist in Belgien anerkannt) und Implantologe (vom NVOI in den Niederlanden anerkannt). Er arbeitet jedoch seit 2000 in den Niederlanden.

Er verwendet seit mehr als 10 Jahren Keramikimplantate. Dies macht ihn zu einer Autorität nicht nur in den Niederlanden, sondern auch in ganz Europa auf diesem Gebiet. Zum Beispiel deshalb.

Prof. dr. Curd Bollen

Bildung

Prof. Dr. Curd Bollen wurde hauptsächlich an der Katholischen Universität Leuven in Belgien ausgebildet. 1992 schloss er sein Studium der Zahnmedizin (DDS) ab. Unmittelbar danach begann er seine Doktorarbeit und begann dann seine Ausbildung zum Facharzt für Parodontologie. Als jüngster Zahnarzt aller Zeiten in Leuven promovierte er 1996 in Medizinwissenschaften. Ein Jahr später erhielt er auch seinen fortgeschrittenen Master in Parodontonologie und Implantologie (MS). Diese Ausbildung in Leuven ist auch in Europa anerkannt. Die Parodontologie ist auch in Belgien ein gesetzlich anerkanntes Fachgebiet, das es leider nicht in den Niederlanden gibt (hier kann man auf Fürsprache einiger Kollegen Parodontologe werden). Schließlich erhielt er 2016 einen zusätzlichen Master-Abschluss in klinischer Zahnmedizin in ästhetischer und restaurativer Zahnheilkunde (MClinDent) an der University of the Pacific (Stockton, USA). Wann, es sei denn, zu diesem Zweck.

Akademische Karriere

Prof. Dr. Curd Bollen ist seit 2019 auch Professor für Implantologie am College of Medicine & Dentistry in Birmingham (UK). Dieses College ist Teil der Universität von Ulster in Belfast (Nordirland). Prof. Prof. Bollen ist außerdem Leiter der Abteilung für Implantologie in Birmingham. In dieser Funktion arbeitet er eine Woche im Monat in Birmingham: erstens in der Ausbildung, zweitens in der wissenschaftlichen Forschung und drittens in der akademischen Klinik. In der Zwischenzeit hat er auch den Auftrag angenommen, bis 2022 in Birmingham eine neue „Clinical Mastership in Ceramic Implant Dentistry“ zu entwickeln (weitere Informationen finden Sie hier: CoMD).

Prof. Curd war zuvor als Angestellter mit verschiedenen anderen Universitäten in Europa verbunden: Manchester – UK (außerordentlicher Professor), Düsseldorf – D (Assistenzprofessor), Bonn – D (Forscher), Nijmegen – NL (Dozent), Lüttich – B (Berater) und Leuven – B (Berater).

CoMD: team prof. dr. curd bollen

Team Comd: prof. dr. Curd Bollen

Veröffentlichung

Prof. Curd Bollen hat während seiner Karriere bereits mehr als 45 wissenschaftliche Artikel in internationalen wissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht, zusätzlich zu mehr als 25 in nationalen zahnärztlichen Fachzeitschriften. Er ist auch Autor oder Co-Autor mehrerer Kapitel in 8 wissenschaftlichen Büchern. Seine jüngsten Veröffentlichungen konzentrieren sich nun vollständig auf ein Thema, nämlich Zirkonoxidimplantate. Dafür arbeitet er mit mehreren anderen Co-Autoren zusammen.

publicatie team prof. dr. curd bollen

Vorträge

Prof. Dr. Curd Bollen hält regelmäßig Vorträge im In- und Ausland auf wissenschaftlichen Konferenzen oder Kursen. Er war bereits zu Gast in: Jordanien, Israel, Ungarn, Deutschland und Frankreich. Auch in Italien, Spanien, der Ukraine, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Slowenien, den USA und Großbritannien. Die Themen seiner Vorlesungen sind: erstens Keramikimplantate, zweitens kurze und ultrakurze Implantate, weitere Mundgeruch und schließlich konzentrierte Wachstumsfaktoren (L-PRF).

Lezing prof. dr. Curd Bollen: team

Editor-in-Chief

Einerseits ist Prof. Bollen Chefredakteur von zwei wichtigen wissenschaftlichen Fachzeitschriften: dem Journal of Dental Health, Oral Disorders & Therapy und dem Journal of Dental Reports. Andererseits ist er auch Herausgeber von 10 anderen wissenschaftlichen Zeitschriften. Mit dem Ziel, also in Ordnung, zusätzlich.

JDHODT

EACIm

Die Europäische Akademie für Keramische Implantologie (EACIm) hat Prof. Bollen 2020 zum „Botschafter für Großbritannien und die Niederlande“ ernannt. In dieser Funktion wird Prof. Curd Bollen dazu beitragen, die Keramikimplantologie in den Niederlanden und in England, aber natürlich auch im übrigen Europa wissenschaftlich weiter voranzutreiben. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, klicken Sie hier: EACIm.

In der Zwischenzeit arbeitet er auch mit einer Reihe renommierter niederländischer Kollegen am Aufbau einer niederländischen Niederlassung dieser europäischen Akademie: der niederländischen Akademie für keramische Implantologie (DACI).

EACIm: prof. dr. curd bollen team

Forschung

Prof. Prof. Bollen führt derzeit mit mehreren Unternehmen (Ceralog / Camlog und TAV Dental) klinische Forschung zu Keramikimplantaten durch.

Research